Datenbank für bekannte und exotische Pokervarianten

Als Veranstalter von Pokerturnieren und Casino-Events habe ich in den letzten Jahren immer wieder neue, faszinierende Pokervarianten kennengelernt und gesammelt. Diese Sammlung wurde immer größer, und war dann Grundlage für diese Seite. Weitere Spielvarianten kamen durch Buch- und Internet-Recherche und Emails von einigen Lesern dazu. Momentan sind 578 Pokervarianten in der Datenbank vorhanden.

Sortierung der Pokervarianten

Die Einträge in der Datenbank sind hier alphabetisch sortiert und da nach Kennzahlen geordnet.

Viele Pokervarianten sind eine Weiterentwicklung einer anderen Spiel-Variante. Auf fast jeder Detailseite finden Sie deshalb auch einen Link zur Ursprungsvariante bzw. - falls vorhanden - zu weiteren Subvarianten. (Diese Zuordnung erhebt jedoch nicht den Anspruch, wissenschaftlich zu sein.) Die meisten Pokervarianten lassen sich auf einige wenige Basis-Spiele zurückführen. Hier die Liste dieser Basis-Varianten:

Hinweise zur Pokervarianten-Datenbank

Name der Pokervariante

Einige Varianten werden ganz unterschiedlich gespielt, tragen aber dennoch denselben Namen. Grund dafür ist einerseits, dass jeder Spieler die Regeln etwas anders interpretiert. Andererseits kommt es auch vor, dass zwei völlig verschiedene Spiele von Ihren Entwicklern zufällig den gleichen Namen erhalten. Um dies in der Datenbank zu berücksichtigen, werden diese Pokervarianten hier zusätzlich mit einer römischen Ziffer gekennzeichnet (Bsp: .357 Magnum II).

Da das Pokerspiel traditionell im englisch-sprachigen Raum beheimatet ist, sind die meisten Varianten englisch benannt. Aus welchen Gründen auch immer tragen einige Varianten Namen, die im allgemeinen als anstößig betrachtet werden könnten (siehe seven dirty words). Bitte beachten Sie, dass ich an der Namenswahl nicht beteiligt war, und mit dieser Sammlung lediglich den Sprachgebrauch dokumentiere.

Klassifizierung des Spiels

Die verschiedenen Pokervarianten sind in dieser Datenbank zu einer der folgenden Kategorien zugeordnet: Community Card Poker, Draw Poker, Stud Poker, Guts Poker, Passing und Sonstige.

  • Community Card Poker ist das Spiel mit Gemeinschaftskarten, bekanntestes Beispiel ist die Variante Texas Hold'em.
  • Unter Draw Poker sind die Varianten zusammengefasst, in denen man eigene Spielkarten gegen neue tauschen kann.
  • Beim Guts Poker (guts = Mut) müssen alle Spieler auf Kommando gleichzeitig entscheiden, ob sie im Spiel bleiben, oder nicht.
  • Passing ist die Kategorie für Varianten, in denen die Spieler untereinander die Karten weitergeben.
  • Als Stud Poker sind dann die Spiele bezeichnet, in denen es keine Gemeinschaftskarten gibt, in denen kein Kartentausch und keine Kartenweitergabe stattfindet, jedoch einzelne Karten offen gegeben werden.

Bei manchen Varianten ist die Einordnung schwierig, weil sie Elemente mehrerer Kategorien aufweisen. Hier erfolgt die Zuordnung nach dem prägendstem Merkmal.

Kennzahlen

  • Anzahl Karten: Wieviele Karten hat der Spieler bei Showdown, inklusive Gemeinschaftskarten?
  • Spieleranzahl: Wieviele Spieler können maximal am Spiel teilnehmen, ohne dass die Karten ausgehen? Burn cards sind dabei nicht berücksichtigt. Bei Spielen, in denen gebrauchte Karten wieder in das Spiel gemischt werden, wird die Anzahl der Spieler berücksichtigt, denen anfänglich Karten gegeben werden können. Falls das Spiel auf andere Weise die Spieleranzahl limitiert, so wird versucht, dies zu berücksichtigen.
  • Wettrunden: Wie oft kann während der Spielrunde ein Einsatz gemacht werden? (ohne Berücksichtigung verschiedener Setzstrukturen)
  • gesehene Karten: Wieviele eigene Karten sieht ein Spieler maximal in einer Spielrunde? (ohne fremde Karten, und ohne diese Karten gleichzeitig auf der Hand zu haben)
  • Wildcards: Gibt es Wildcards? Wenn ja, wie ist die maximale Anzahl der möglichen Wildcards?

Spielregeln

Ich habe versucht die Aktionen, die das Spiel ausmachen, (aus Sicht des Dealers) kurz darzustellen. Mit etwas Pokerwissen und -erfahrung sollte sich damit der Spielablauf rekonstruieren lassen.

Low Hands beim Poker

Im Poker gibt es verschiedene Typen von Low Hands:

  • Casino Low (auch California Low oder Wheel): kein Straight, kein Flush, As ist der niedrigste Rang, somit A-2-3-4-5 die niedrigste Hand.
  • 2-7-Low: es gibt Straight und Flush, As ist der höchste Kartenwert. Die niedrigste Hand ist 2-3-4-5-7 aus verschiedenen Farben.
  • Ace-6-Low: Straight und Flush vorhanden, As ist der niedrigste Kartenwert. As-2-3-4-6 (verschiedene Farben) ist die niedrigste Hand.

Im allgemeinen wird hier nicht unterschieden zwischen den verschiedenen Low-Hand-Typen. Ausnahme ist Razz, das Spiel erfordert einen bestimmten Low-Hand-Typ.

nach oben